Ingenieurbüro Uwe Hofer | Dipl.-Ing. (FH) Uwe Hofer | Potthastweg 15, 32584 Löhne

CO2 Steigerung
Luft
Photovoltaik

Eigenverantwortung und bürgernahes Engagement sind gefragt

Einzig eine von Bürgern getragene Umsetzung kann verhindern, dass Marktinteressen der großen Energieversorger weiterhin dominieren. Die Einführung und Vermarktung der regenerativen Energien würden dann von unten nach oben („bottom-up“- Verfahren) erfolgen, so dass die über Jahre entwickelten Abhängigkeiten nach und nach abgebaut werden. Dies allerdings bedeutet, dass die engagierten Bürger eigenes Kapital in die erneuerbaren Energien investieren müssen.

Auf europäischer Ebene wird aktuell über die Finanzierung des Ausbaus der Stromübertragungsnetze diskutiert. Dabei wird von der Annahme ausgegangen, dass die Versorgungssicherheit nur durch potente Energieversorgungsunternehmen gewährleistet werden kann. Dies ist jedoch nicht die einzige Lösung: Denn lässt man für einen Moment die Vision zu, dass bei hinreichender Entwicklung der unterschiedlichsten Technologien eine eigenständige Energieversorgung fast jeder Immobilie möglich wäre, dann ergeben sich andere, noch dazu viel sinnvollere strategische Maßnahmen. Als Folge dieser Dezentralisierung der Energieerzeugung und Verwendung wäre der momentan als notwendig erachtete Ausbau der Stromverteilungsnetze überflüssig.


CO2 - neutraler Betrieb eines Mehrfamilienhauses

Aus diesen Grundüberlegungen heraus ist unser privates Projekt „Zero CO2“ entstanden. Angefangen hat es mit dem Wechsel zu einem Energieversorger, der ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien anbietet. Dann haben wir, Eigentümer eines in den 90er Jahren aufwändig umgebauten Zweifamilienhauses, uns mit der Reorganisation der Warmwasser- und Stromversorgung befasst.

Von vornherein stand fest, dass kein energetischer Idealzustand geschaffen werden konnte, da die finanziellen Mittel in diesem Fall – wie wohl bei den allermeisten Immobilienbesitzern in Deutschland – begrenzt waren. Jedoch zählt im Rahmen der CO2- und Energieeinsparung sowohl mittel- als auch langfristig jeder kleine Schritt hin zu einem Umdenken und vernünftigen Handeln im Sinne des Umwelt- und Klimaschutzes. Und das nutzt nicht nur der Umwelt, sondern auch dem eigenen Geldbeutel!

Selbstverständlich ist die Historie der CO2-Bilanz der Immobilie durch deren Bau in den 60er Jahren, durch Renovierungen, Umbauten und den Betrieb bereits alles andere als günstig. Der Wunsch ist jedoch, einen CO2-neutralen Betrieb unseres Hauses schnellstmöglich und konsequent zu erreichen, denn für uns steht fest: Die Energiewende muss jetzt geschehen.

Das breite Spektrum meiner Dienstleistungen als Ingenieur spricht Sie an? Oder haben Sie Fragen zu meiner Arbeit?

Dann kontaktieren Sie mich in Löhne bei Bielefeld. Ich freue mich auch Ihre Anfragen und nehme mir gerne Zeit für Ihr Anliegen!

+49 (0) 5732 / 68 64 78 Anfrage senden